Vogelsprache - Das Informationssystem des Waldes

17.-18.05.2019

 

Der Veranstaltungsort wird in Kürze bekannt gegeben.

Beginn: 10:00 Uhr

Ende: ca. 17:00 Uhr

 

Kosten: 55,- Euro für Studierende /Geringverdienende (incl. Platzmiete und Abendessen)

                 130,- Euro für Besserverdienende (incl. Platzmiete und Abendessen)

 

 

 

Wie viele Dinge kannst du gleichzeitig hören?

Welches ist das leiseste Geräusch, das du wahrnehmen kannst?

 

Würden wir mit der Achtsamkeit eines Singvogels leben, würde uns in unserer Umgebung so gut wie nichts entgehen. Das Kommunikationssystem der Vögel zu verstehen bedeutet, weit in jede Landschaft hören zu können.

 

Die Gefiederten verfügen über ein ausgeklügeltes Alarmsystem, welches nicht nur innerartlich von großer Bedeutung ist, sondern auch von anderen Vögeln und sogar von Säugetieren verstanden wird.

Wenn wir draußen unterwegs sind, wissen Reh, Fuchs und Co. dies häufig schon lange im voraus, da es ihnen von den Vögeln über große Entfernungen mitgeteilt wird. Wir werden von ihnen "verpfiffen". Deshalb sehen wir die Tiere meistens nur flüchten. Begegnungen mit Wildtieren werden mit dem Erlernen der Vogelsprache leichter möglich. In alten Jäger- und Sammlerkulturen war das Verstehen der Sprache der Natur deshalb überlebenswichtig.

 

Vögel sind aufgrund ihrer ständigen Präsenz in unserer Umwelt sehr gute Lehrer für Achtsamkeit. Dein Wahrnehmungsvermögen wird mit dem Erlernen der Vogelsprache gesteigert, deine Sinne werden offener.

Auf leisen Sohlen und wachsam unterwegs zu sein, führt auch zu einer inneren Ruhe in dir. An diesem Wochenende lauschen wir nach Außen und nach Innen, und üben dabei die Kunst des tiefen Zuhörens.

 

Unseren gemeinsamen Abend verbringen wir am Lagerfeuer, das wir auf alte Art und Weise entzünden, und lauschen Geschichten, die vom Wissen um die Vogelsprache erzählen.

 

Dies ist kein ornithologischer Bestimmungskurs. Vorwissen ist an diesem Wochenende nicht notwendig.

Übernachtung im eigenen Zelt.

 

Inhalte

  • Artbestimmung & Lebensraumansprüche verschiedener Arten
  • die Basislinie - harmonische Grundstimmung in der Natur
  • das Alarmsystem der Vögel
  • Konzentrische Ringe in der Landschaft
  • lautlose Fortbewegung, pirschen, das Vermeiden von Alarmen
  • Wahrnehmungstraining & Innere Ausrichtung
  • Geschichtenerzählen

 

Bitte bringt ausreichend Tagesproviant für die beiden Tage mit. Die Getränke (Wasser, Tee und Kaffee), sowie das warme Abendessen, organisieren wir.

 

Wenn eine Anmeldung für dich aus finanziellen Gründen nicht möglich ist, melde dich. Vielleicht finden wir einen Weg, wie eine Teilnahme trotzdem verwirklicht werden kann.

 

 

 

 

Leitung

 

Christian Laing Wildnisschule Habichtswald

Christian Laing